Seminar im Sommersemester 2017: Von der sozialen zur ‚ökosozialen‘ Marktwirtschaft – private und staatliche Akteure

Die Grundbegriffe und wesentlichen Definitionen der sozialen Marktwirtschaft und auch der ökosozialen Marktwirtschaft wurden im vergangenen Semester von Wissenschaftlern und Praxisexperten vorgenommen. Doch wer sind die Akteure? Von wem wird die ökosoziale Marktwirtschaft in der Praxis gestaltet? Sind es der Staat und öffentliche Einrichtungen, die vorrangehen und die wesentlichen Meilensteine für den Einklang einer ebenso sozialen wie ökologisch gerechten Gesellschaft legen? Oder sind es private und halbstaatliche Akteur? Wo braucht es verbindliche Regelungen und wo ist ein freiwilliges Engagement zielführender?

Unter diesen Leitfragen steht die Lehrveranstaltung des kommenden Sommersemesters. Mit uns diskutieren unter anderem: Entwicklungsminister Dr. Gerd Müller, Ehrensenatorin Rosi Gollmann (Andheri Hilfe), Dieter Overath (Fairtrade), Susanne Bergius (freie Journalistin u.a. für das Handelsblatt), Niels Kuijer (Nespresso Deutschland), Frank Breckwoldt (Ryf Coiffeur), Dirk Walterspacher (Forest Finest).

Das Programm der Veranstaltung an der Universität Bonn finden Sie hier.

Die erste Sitzung findet am 27. April 2017 statt. Weitere Informationen finden Sie im elektronischen Vorlesungsverzeichnis der Universität Bonn.